Djembe - Trommeln - Tanzen

Workshop-Urlaub in Afrika 

Du möchtest aktiven Urlaub in Afrika mit einem Workshop verbinden?
Du möchtest trommeln, tanzen und singen in authentischer Umgebung? 
Du möchtest Djembe spielen und neue Rhythmen kennenlernen?
Du möchtest einen Tanzworkshop oder Trommelworkshop machen ?



Die Musikgruppe Mama-Limbo ist eine Band  von Trommlern und Tänzern aus Sanyang in Gambia. Das kleinste Land in Westafrika liegt bis auf den Küstenabschnitt komplett im Senegal. Die Gruppe lebt und pflegt die traditionelle Musik und kann nun endlich Aktivurlaub mit  Unterkunft und einem interessanten Kurs-Angebot anbieten. 

 

 

Die Kommune Sanyang hat der anerkannten Musikgruppe ein Stück Land etwa 250 Meter vom wunderschönen Paradise-Beach zur Verfügung gestellt. Mit Motivation und Muskelkraft ist dort in den letzten Jahren ein Guesthouse mit sieben Doppelzimmern entstanden. 

Die Zimmer haben immer ein Doppelbett, Stromversorgung und je ein angrenzendes Bad mit Toilette, Dusche und Waschbecken. Das Ganze ist für europäischen Standard sehr einfach aber du lebst dort doch wesentlich komfortabler, als die Musiker selbst.

Dein Bereich ist nach außen hin abschließbar.  Keiner betritt ohne deine Aufforderung dein Zimmer.
Das Gelände wird parkähnlich angelegt, ein Tanzsaal, eine Küche und eine Bar sind im Bau.
Man ist jetzt soweit, die ersten Gäste ganz selbst zu betreuen. D.h. Abholung am Flughafen, Übernachtung mit Frühstück, Unterricht und musizieren mit der Gruppe, sowie der Shuttle zum Rückflug. 

 

 


 


Die Menschen brauchen jetzt zahlende Teilnehmer! Gambia ist sehr arm und es kann nur weitergebaut werden, wenn Geld da ist. Ihr könnt hier einen schönen Urlaub verbringen und sicher sein, dass ihr auf Musiker und Tänzer trefft, die darum bemüht sind, Eure Erwartungen zu erfüllen. Die Menschen sind sehr freundlich, interessiert und zugewandt. Es ist trotz der großen Unterschiede der Kulturen immer ein angenehmes Miteinander.

 

 

 In einer Woche habe ich an den Rhythmen Sinte, Sorsonet und Fankani gearbeitet. Immer wurden dazu drei Basstrommeln gespielt und ich wurde im Solospiel angeleitet.
Mir waren zwei Stunden Unterricht genug aber es ist sicher auch möglich, auf individuelle Wünsche einzugehen.
Gambia ist für Europäer ein sehr preiswertes und sicheres Reiseland. Man kann mit fast jedem englisch sprechen, was für mich ein großer Vorteil war. Die beste Reisezeit ist November bis April, also eine gute Gelegenheit unserem Winter mal kurz zu entrinnen.

Über den Jahreswechsel 2018/2019 war ich der erste Bewohner im neuen Guesthouse auf dem Gelände. Der Unterricht und die Begegnung mit den Musikern dort war das Beste, was mir in 30 Trommlerjahren passiert ist. Die Menschen brauchen Unterstützung und ich möchte mit dieser Webseite das Angebot bekannter machen und eine Kontaktmöglichkeit schaffen.